DIE WIEDERENTDECKUNG DES APÉRITIFS

WERMUTWEIN - WHAT A DRINK!

DORST & CONSORTEN

Gerührt oder geschüttelt?

Merwut Classic

5-10 cl. Merwut

4 Eiswürfel

5-10 Spritzer frischer

Zitronensaft

1/16 Zitronenschnitz

Die Zutaten ins Glas geben, mit Pfefferminze, Verveine oder einem Melissenblatt dekorieren. Servieren Sie Merwut Classic im großen Stilweinglas.

Merwut Scofflaw

 4 cl. Merwut

Eiswürfel

5 cl. Roggenwhiskey

2 cl. Zitronensaft

1 cl. Grenadine Sirup

1-2 Tropfen Orange Bitter

Alle Zutaten im Shaker mit den Eiswürfeln kalt schütteln, abseihen und auf einen großen Eiswürfel geben. Servieren Sie den Scofflaw im hohen Tumbler oder in der Schale.

Merwut Mule

6 cl. Merwut

4 Eiswürfel

2 Scheiben frischer Ingwer geschält

6cl Ginger Ale

1 kleine oder 1/2 große Zitrone

Zitronensaft, 2 dünne Scheiben Ingwer ins Glas geben, mit Eiswürfeln, Merwut, Ginger Ale/Ginger Beer auffüllen. Mit Verveine, Zitronenmelisse oder Minze garnieren. Servieren im hohen Longdrinkglas.

Mehr Mut, seit 2013

Stefan Dorsts Merwut serviert man am besten mit Eiswürfeln und ein paar Spritzern Zitronensaft, er schmeckt fein-würzig und entfaltet eine intensive Aromenvielfalt und das Verlangen nach dem nächsten Schluck. Es ist ein besonderer Aperitif, nicht nur für die warmen Tage.

Rainer Schäfer TAZ

Wermutwein ist einfach ein geniales, unkompliziertes und noch immer unterschätztes Getränk, das die Barszene vor einer Weile als idealer Bestandteil für viele Longdrinks und Cocktails wiederentdeckt hat.

Kai Christian Fest

Da wir sehr oft in der Pfalz sind, kennen wir den Merwut natürlich längst, aber man kommt nicht so einfach an ihn ran! Das hat sich jetzt geändert.

Matthias Frenzel